Neu ab Januar 2018 in der Schweiz!

 
  WEITERBILDUNG ZUR
EINFÜHLSAMEN KOMMUNIKATION
ESPERE
für die Anwendung im persönlichen und beruflichen Alltag

 

Einfühlsam, selbstbewusst, mutig und kompetent mit anderen Menschen kommunizieren zu können – dieses Ziel verfolgt die Kommunikationslehre der Einfühlsamen Kommunikation „ESPERE“. In der hier angebotenen Weiter-bildung werden viele Grundelemente und Konzepte aus der Méthode ESPERE nach Jacques Salomé vermittelt sowie Herangehensweisen aus „Tipi“ nach Luc Nicon, Elemente aus der interkulturellen und achtsamen Kommunikation und der Gewaltfreien Kommunikation nach Marshall Rosenberg.

 

Wie können wir lebendig und kreativ kommunizieren und dabei wohltuende Beziehungen zu anderen Menschen entwickeln? 

 

Die Einfühlsame Kommunikation bietet Leitlinien und Werkzeuge an, die uns erlauben, eine wertschätzende und wohltuende Form der Kommunikation zu erlernen und diese im Alltag effizient anzuwenden.

 

Die Weiterbildung

 

Die hier angebotene Weiterbildung zur Kommunikation im Alltag und Beruf eignet sich für alle, die den Wunsch haben, die Qualität ihrer zwischen-menschlichen Beziehungen Schritt für Schritt in ihrem persönlichen, sozialen und beruflichen Umfeld wohltuend zu verändern. Sie bietet den TeilnehmerInnen Leitlinien, um die verschiedene Formen des Austauschs mit anderen Menschen unterscheiden zu lernen und zu gestalten:

 

-       klärende Gespräche mit nahe stehenden Menschen

-       freundschaftlicher Austausch

-       Gespräche in helfenden Berufen

-       Austausch in der Rolle des Erziehenden

-       Austausch in der Partnerschaft

-       Gespräche in hierarchischen Strukturen...

 

 

 Die Weiterbildung in ESPERE ermöglicht:

·   herauszufinden, welche Haltungen beziehungsfeindlich sind

 zu lernen, was gute Kommunikation behindert und was sie fördert

·  zu üben, sich als Person in der jeweiligen Umgebung bewusst wahrzunehmen

·      die Anteile des Reellen, Imaginären und des Symbolischen zu unterscheiden

·  zu lernen, bewusst aufmerksam mit anderen und mit sich selbst umzugehen

·  wahrzunehmen, was uns in der Beziehung mit anderen berührt und blockiert

·  non verbale, körperliche und emotionale Kommunikation zu unterscheiden

·  die Beziehungen mit allen Personen der eigenen Beziehungsumwelt dynamisch, empathisch und kreativ zu gestalten

mit Emotionen bewusst umzugehen, sie als Indikatoren zu nutzen oder aufzulösen    

 

Inhalt des Einführungsmoduls:

  • Das Kommunikationsmodell
  • Grundwerkzeuge nach der Kommunikationslehre ESPERE
  • Verhaltensweisen, die unsere Lebensenergie vermindern und zwischenmenschliche Beziehungssaboteure
  • Die Beziehungshygiene-Regeln
  • Mit mir selbst in Beziehung treten
  • Meine Grundbedürfnisse und Beziehungsbedürfnisse, die zwischenmenschliche Beziehungs-Mindmap
  • Die unterschiedlichen Formen des Zuhörens
  • Die empathische Bestätigung
  • Visualisierung und Symbolarbeit
  • Vom Inneren Kind zum Inneren Erwachsenen
  • Unsere alten Muster erkennen und auflösen
  • Ausbildung zur selbständigen Anwendung von Tipi